Bücher Ulrich Birkmann

Kölner Befundsystem für Schluckstörungen – Schwerpunkt Trachealkanülenmanagement

Das Kö.Be.S.-System komplettiert sich: Mit diesem neuen Modul ist nun auch eine systematische Befundung bei Patienten mit Trachealkanülen möglich.

Es gestattet eine umfängliche Dokumentation von Beobachtungs- und Anamnesedaten in den Bereichen

  • Kognition,
  • Sensorik,
  • Motorik,
  • Atmung,
  • Sekretmanagement,
  • Trachealkanüle,
  • Schluckdiagnostik und
  • Ernährung.

Damit erleichtert das Kö.Be.S. TK somit auch die Kommunikation zwischen Therapeuten, Ärzten und Pflegepersonal.

Weitere Informationen zu diesem Buch findest du auf der Seite des Autoren: Kö.Be.S. TK – Teil der logo.tools.

FEES: Die funktionelle Schluckuntersuchung in der Neurologie

Die Fiberendoskopische Evaluation des Schluckens (FEES) mit einem flexiblen Laryngoskop hat sich seit der Erstbeschreibung durch Susan Langmore zu einer Standarduntersuchung für Patienten mit Schluckstörungen entwickelt. Die großen neurologischen Krankheitsbilder wie Schlaganfall, Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose gehen sehr häufig mit Schluckstörungen einher.

Die Autoren stellen im vorliegenden Buch zunächst die Technik der FEES mit den wichtigsten Informationen zum Untersuchungsgang vor. Dazu erklären sie auch, was zur Vorbereitung des Patienten und seiner Aufklärung über die Untersuchung gehört. Sie zeigen Normalbefunde und die durch therapeutische Schluckmanöver erzielbaren Effekte auf (z. B. Kopfdrehung bei einseitigen Pharynxparesen). Anschließend erläutern sie an einzelnen Erkrankungen mit jeweiligen Fallbeispielen die typischen FEES-Befunde und die Einflussmöglichkeiten, die dem Schucktherapeuten zur Verfügung stehen.

Die zugehörige DVD enthält mehr als 50 kommentierte Filmbeispiele mit typischen FEES-Befunden bei diesen Erkrankungen.